CSU Stadtratsfraktion beantragt den Bau einer Wasserstoff-Erzeugungsanlage

Neue Wege in der Energieerzeugung sollen nach dem Willen der CSU Stadtratsfraktion  die Aschaffenburger Versorgungsbetriebe gehen.

Wie der Sprecher der CSU Stadtratsfraktion Rainer Kunkel in einem aktuellen Antrag an die Stadtverwaltung und die Stadtwerke fordert, soll im Bereich des Aschaffenburger Wasserwerks einer Wasserstofferzeugungsanlage, errichtet werden. Der zukunftsweisende Energieträger benötigt, unter anderem außer Wasser, Strom der ökologisch erzeugt werden sollte. Dazu könnte die vorhandene Strom Solaranlage  auf dem ehemaligen Seibertwerke Gelände und zwei bis drei neue zu errichtende mittelgroße Windkraftanlagen in unmittelbarer Nähe des Wasserwerks dienen. Der inzwischen bei vielen Stadtwerken genutzte Energieträger ist wesent-lich umweltfreundlicher und Resourcen-schonender als die über 130 Jahre alte Batterietechnik. Wasserstoff wird als Betriebsstoff für unser Wasserwerk benötigt. Wasserstoff kann aber auch über Brennstoff-zellen zum Antrieb von Brennstoffzellen-heizungen, Kraftfahrzeugen, Omnibussen und Lastkraftwagen genutzt werden. Es gibt bereits im Bundesgebiet mehrere Verkehrsbetriebe die Erfahrungen mit Wasserstoff betriebenen Omnibussen mit Brennstoffzellentechnik sammeln und haben.

Rainer Kunkel, Stadtrat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.