Konstitutierende Fraktionssitzung: Die CSU Fraktion stellt sich neu auf

In der konstituierenden Sitzung der CSU-Stadtratsfraktion wurde auf Vorschlag des CSU-Kreisvorsitzenden Winfried Bausback der bisherige Vorsitzende Peter Schweickard erneut zum Vorsitzenden gewählt. Bausback begründete diesen Vorschlag mit dessen langjähriger Erfahrung und der Haushaltskompetenz, die in einem sicher schwierigen Finanzjahr von besonderer Bedeutung sei. Peter Schweickard nahm die Wahl mit der Ankündigung an, seine Nachfolge gezielt vorzubereiten. Dazu stehen in der Riege der Stellvertreter Anna Hajek und Gerald Otter bereit. Dritter Stellvertreter ist wie schon bisher Rainer Kunkel. Auf einstimmigen Wunsch übernimmt die langjährige Fraktionsgeschäftsführerin Brigitte Gans dieses Amt noch einmal auf Zeit. Als ihre Stellvertreterin wurde ebenfalls einstimmig Dr. Maria Bausback gewählt.

Nach den Worten von Peter Schweickard ist die besondere Herausforderung – über das laufende Jahr hinaus – der zu erwartende Rückgang der Gewerbesteuereinnahmen im Zuge der Coronakrise. Die vorhandenen Rücklagen seien wohl ausreichend, damit nicht alles in Frage gestellt werden müsse, was mit dem Haushaltsentwurf 2020 schon auf den Weg gebracht worden sei. Über den Umgang mit Folgeprojekten müsse aber sicher verstärkt diskutiert werden. Dies sei auch abhängig davon, was die für Mai erwartete Steuerprognose erbringe und wie sich im Verlauf des Jahres die Gewerbebetriebe positionieren können. Der bewährte Branchenmix, der Aschaffenburg auszeichne, trage aber sicher dazu bei, dass sich der befürchtete Rückgang der Einnahmen in Grenzen halte. Die Fraktion empfahl einstimmig die Wiederwahl von Jessica Euler als Bürgermeisterin. Sie habe in den vergangenen 6 Jahren diese Funktion hervorragend ausgefüllt und zukunftsweisende Impulse gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.